Meine therapeutische Haltung

Psychotherapie Kärnten - Mag. Mariella Bidovec-Kraytcheva, Psychotherapeutin Klagenfurt. Holzkugel in der Hand als Symbol für therapeutische Haltung

In der Begegnung mit Ihnen als KlientIn und PatientIn steht für mich an erster Stelle der wertschätzende Umgang Ihnen gegenüber als Mensch, als Persönlichkeit sowie auch Wertschätzung und Verständnis für Ihr Leid.

Aus meiner langjährigen Erfahrung in der Behandlung (schwer) traumatisierten Menschen, halte ich es für wichtig, im therapeutischen Setting für Sicherheit zu sorgen. Damit ist das Grundbedürfnis uns Menschen an Sicherheit und Schutz gemeint. Wenn mir das in der Therapie gelingt, ist die therapeutische Beziehung tragfähiger und der Prozess geht leichter voran.

Sicherheit gelingt unter anderem durch:

  • Sie werden begegnet und angenommen, wie Sie sind, mit all Ihren Anteilen und „Macken“
  • Verschwiegenheit – für mich stellt diese die ethische Basis im Ausüben unseres Berufes dar. Dies bedeutet, dass die Therapieinhalte, aber auch die Tatsache, dass Sie bei mir in Behandlung sind, dieser Verschwiegenheit unterliegen und innerhalb der Therapieräume „bleiben“.
  • Schaffen einer klaren Struktur als Rahmen für die Therapie und im Setting
  • Ich bin sehr darauf bemüht, die von mir gesetzten Interventionen im Therapieprozess zu begründen und ihre Sinnhaftigkeit zu erklären – so bekommen Sie eine Orientierung und können Sie sich dafür und/oder dagegen entscheiden – ich arbeite nicht „über“ Sie, sondern MIT Ihnen
  • Konstanz in der Beziehung und in den therapeutischen Inhalte – die Therapie stellt einen kontinuierlichen Prozess mit Anfang und Ende dar. Am Ende vereinbare ich stets eine Abschluss- und Reflexionssitzung.

In der Therapie gilt kein Rede- oder Tun-Zwang!

Die therapeutische Beziehung zwischen mir und Sie als KlientIn zeichnet sich durch die Interaktion: wir kommunizieren nicht nur verbal, sondern auch handelnd (im Rahmen der KBT-Angebote). Dabei werden Bindungsmuster sichtbar, die Ihre Beziehungen „draußen“ wiederspiegeln. In KBT-Angeboten können andere neue und positive Beziehungsmuster erprobt werden, was eine Veränderung im Alltag wesentlich leichter macht, als die alleinige Verbalisierung.

Grundsätzlich bin ich davon überzeugt, dass jeder Mensch Selbstheilungskräfte besitzt! Für mich gilt in der Psychotherapie, diese Heilungskräfte (neu) zu entdecken und zu fördern. Mein Verständnis von Psychotherapie ist „Hilfe zur Selbsthilfe“, d.h. ich unterstütze und begleite Sie darin, SELBST (wieder) HANDLUNGSFÄHIG zu werden bzw. zu bleiben um das Leben eigenständig zum Besseren (wieder) gestalten zu können!


Loading Quotes...